frrm18, Keynote: Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage – Über das Elend liebgewordenen Selbstverständlichkeiten

Am 13.04.2018 eröffnet Dr. Gerhard Wohland mit seiner Keynote Freiräume in unseren Köpfen.

Selbstverständlichkeiten sind unverzichtbare Hilfen der Kommunikation. Sie helfen, weil sich jeder darauf stützen darf, ohne Widerspruch befürchten zu müssen. Sie reduzieren die Komplexität der Welt und schaffen Raum für eigene Komplexität, für Vernunft und Kreativität.

Wenn die Erwartung aus einer Selbstverständlichkeit enttäuscht wird, wird sie deswegen noch nicht als Irrtum erkannt und aufgehoben. Selbstverständlichkeiten sind wertvoll und werden auch dann noch geschützt, wenn sie ihren Wert längst verloren haben. Aber erst der erkannte Irrtum ermöglicht Innovation. Innovation ist die Entdeckung des Irrtums hinter einer Selbstverständlichkeit. Innovation ersetzt Irrtümer durch neue Selbstverständlichkeiten.

So ist jede Selbstverständlichkeit ein zukünftiger Irrtum. Die aktuell hohe Dynamik der Märkte verkürzt das Verfallsdatum von Selbstverständlichkeiten, die in Unternehmen gelten. Viele dieser Selbstverständlichkeiten sind längst gefährliche Irrtümer. Trotzdem wird trotzig an Ihnen festgehalten.

Im Kontext hoher Dynamik ist die Überwindung von verfallenen Selbstverständlichkeiten die Voraussetzung von Höchstleistung.

Dr. Gerhard Wohland, dynamikrobust.com: Gerhard Wohland war „guter Physikstudent“ im Tübingen der 68er Zeit. Diplom und Promotion über die Dialektik von Welle und Teilchen im Grenzland zwischen Philosophie und Physik. Kontakt mit bis dahin verachteten Computern und Abstieg in die Informatik. 8 Jahre als Software-Ingenieur brachten die Erkenntnis, dass die Kunden mit Software oft mehr Probleme bekamen als ohne.

Dann Management-Berater durch Beobachten von “Höchstleistern”, die keine Havarien kennen. Dabei entstehen die Denkwerkzeuge und ein moderner Beratungsansatz.

25 Jahre Beratung: PSI GmbH, Integrata AG, Software AG, Diebold / Detecon International GmbH, comperdi GmbH. Mitautor des Buches „Denkwerkzeuge der Höchstleister : Warum dynamikrobuste Unternehmen Marktdruck erzeugen“.

Advertisements

2 Gedanken zu “frrm18, Keynote: Vernunft wird Unsinn, Wohltat Plage – Über das Elend liebgewordenen Selbstverständlichkeiten

  1. Die Gefahr liegt im „Selbst“ des Verstehens und seiner Verwirklichung in der Organisation.
    Der eigene Maßstab lässt sich leicht an geänderte Bedingungen anpassen, sobald man sie erkannt hat.
    Organisationen existieren aber über das Miteinander – egal ob formell oder informell.

    Das Selbst Verstandene muss erst über ein gemeinsames Verständnis zum Selbstverständlichen in der Organisation – zu ihrer Kultur werden. Und dieses „Sein“, ist niemals absolut, konservierbar oder marktförmig handelbar.

    Verständnis ist daher am wenigsten erfasste Vermögen einer Organisation.

    http://commodus.org/einfach
    http://commodus.org/value

    Ich freue mich auf den Vortrag!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s